Lebens­raum Ozean

#Ökosystem Meer  #Meeresströmungen  #Nahrungskette  #Riff  #Küste  #Tiefsee

DOKU: “Planet Ocean”

(Kompletter Film)

Inhalt

Planet Ocean zeigt in imposanten Luft- und Unter­wasser­aufnahmen die Schön­heit der Ozeane: Der Ursprung unseres Lebens!

Yann Arthus-Bertrand (HOME) und Michael Pitiot präsentieren in ihrem beein­druckenden Film nicht nur die über­wältigende Vielfalt der Meere. Sie zeigen auch anschaulich, wie viel Verant­wortung wir für ihren bedrohten Arten­reichtum haben und wie wichtig nachhaltiges Handeln zum Erhalt unserer Erde ist. “Planet Ozean” entstand in Kooperation mit Omega und mit wissen­schaftlicher Unter­stützung von Tara Expeditions.

Der Botschafter des Umwelt­programms der Vereinten Nationen, Yann Arthus-Bertrand, stellte die Dokumentation erstmalig auf dem Rio+20-Gipfel 2012 vor – ein Plädoyer für den Schutz der Ozeane.

Vernetzen

 

DOKU: “Blue Planet II”

(BBC Earth-Dokumentation | 2017 | Trailer zum Film)

Inhalt

Dieser Trailer zeigt Sequenzen aus der neuen BBC Natur-Doku Blue Planet II moderiert von Sir David Attenborough un musikalisch begleitet von Hans Zimmer und Radiohead. Das Prequel enthält eine Reihe der beeindruckendsten Aufnahmen und Highlights der neuen Serie sowie einige exklusive Szenen, die in keiner der sieben Episoden erscheinen werden. Die Ausstrahlung findet in diesem Jahr auf BBC One statt.

An­schauen

Die BBC-Film-Kollektion kann als DVD / Blu-Ray-Set im Handel erworben werden.

Ver­netzen

 

DOKU: “Sea of Life”

(Trailer zum Film)

Inhalt

All das, was gerade in unseren Ozeanen passiert, ist weit­est­gehend außerhalb unserer Wahr­nehmung. Sea of Life will das ändern.

Sea of Life wurde über drei Jahre hinweg in sieben Ländern gedreht und taucht in eine der spekta­ku­lärsten Öko­systeme des Planeten ein. Dabei werden sowohl die Zer­störung im Ozean als auch die Bemühungen gezeigt, diese zu stoppen.

Um eine Welt zu schaffen, die für alle Arten bewohnbar ist, werden viele in unserer Generation auf­stehen müssen, um die größte Herausforderung zu meistern, mit der sich die Welt je konfrontiert gesehen hat.

An­schauen

Der Film kann als “Video on Demand” bei Vimeo gestreamt werden.

Ver­netzen

 

DOKU: Mission Blue”

(Trailer zum Film)

Inhalt

Die legendäre Meeresforscherin Sylvia Earle ist auf persönlicher Mission die Ozeane zu retten. Über Generationen hat man geglaubt, dass der Ozean viel zu gross ist, um von uns Menschen ernsthaft bedroht zu werden. Heute sind die Weltmeere hoffnungslos über­fischt, miss­braucht als riesige Müll­deponie, und tausend­fach wird in tiefsten Tiefen nach Öl gebohrt – ungeachtet der öko­logischen Risiken. Es ist ein Um­gang, den wir uns nicht mehr lange erlauben können.

Mit über 7000 Stunden unter Wasser und mehr als 70 Expeditionen rund um den Globus ist Sylvia Earle eine der erfah­rensten Personen mit einem riesigen Wissen – und genau die richtige Person, um uns diese Themen näher zu bringen.

An­schauen

Der Film kann aktuell via Netflix gestreamt werden.

Ver­netzen

 

DOKU: “The Last Ocean”

(Untertitel: “Paradies am Ende der Welt” | 2014 | Trailer zum Film)

Inhalt

Der kalifornische Umweltforscher David Ainley ist über einen Zeitraum von 30 Jahren immer wieder zur Ross See in der Antarktis gereist, um dieses einzigartige Ökosystem zu erforschen. Eine internationale Fangflotte hat jedoch vor kurzem den Weg in diesen entlegenen Ozean gefunden. Ihr Ziel ist der antarktische Thunfisch, der in gehobenen Restaurants als chilenischer Seebarsch verkauft wird. Der Fang ist so lukrativ, dass die Fischart auch als weißes Gold bezeichnet wird. Ainley weiß: wenn das Fischen nicht sofort gestoppt wird, wird das Gleichgewicht der Ross See unwiderruflich verloren gehen. Gemeinsam mit Wissen­schaftlern, Natur­photo­graphen und einem neusee­ländischen Filme­macher macht er sich auf die Suche nach einer Lösung …

An­schauen

Der Film kann als DVD / Blu-Ray im Handel erworben bzw. online gemietet werden.

Ver­netzen

 

DOKU: “Wenn nachts der Ozean erwacht”

(arte-Produktion | 2015 | kompletter Film)

Inhalt

Der renommierte Unterwasser-Kameramann und Meeresbiologe Rick Rosenthal filmt seit über 30 Jahren das Leben im offenen Meer. Meistens arbeitet er am Tag, um ausreichend Licht für seine Kameras zu haben. Aber diesmal geht es darum, ein nächtliches Phänomen festzuhalten: die vertikale Wanderung von Milliarden von Tiefsee-Lebewesen in den tropischen Gewässern des Pazifischen Ozeans.

Nacht für Nacht steigen Lebewesen wie Quallen, Kalmare, Krebse, Laternenfische und biolumineszente Arten zur Nahrungssuche an die Oberfläche. Sie kommen aus den Tiefen des Ozeans herauf, um sich von Plankton zu ernähren. Das Dunkel der Nacht bietet ihnen Schutz vor tagaktiven Fressfeinden. Erst am Morgen tauchen sie wieder in die Tiefsee hinab.

Ihr Auf und Ab ist das weltweit größte Phänomen einer beweglichen Biomasse. Die spektakulärste Begegnung ist für Rick die mit einem jungen Speerfisch. Im Gegensatz zu ausgewachsenen Speerfischen sind Jungtiere, die nur ein paar Zentimeter groß sind, nur selten bei Tage zu sehen. Solange sie klein und gefährdet sind, verbergen auch sie sich im Dunkeln.

DOKU: “The Last Gigants”

(Untertitel: “Wenn das Meer stirbt” | 2009 | Trailer zum Film)

Inhalt

Deutscher Film entdeckt Walwunder vor der europäischen Küste. Der von den Kritikern bereits hochgelobte Dokumentarfilm THE LAST GIANTS – WENN DAS MEER STIRBT lief ab 17. September 2009 in deutschen Kinos – ein Film, den man nicht verpassen sollte.

Die Drehorte im Film waren die Straße von Gibraltar. Es werden die Stiftung firmm und Katharina Heyer persönlich vorgestellt.

An­schauen

Der Film kann als DVD noch über die Stiftung firmm erworben werden und ist bei auch bei amazon als VOD (amazon prime) erhältlich.

Ver­netzen

 

Stiftung firmm

Die Stiftung firmm setzt sich aktiv für die Erforschung und den Schutz von Walen und Delfinen und ihres Lebensraums Meer ein.

Unser Standort Tarifa an der Straße von Gibraltar dient als Forschungs­station und bietet allen Besuchern die Möglich­keit, die faszinierenden Meeressäugetiere in ihrem natürlichen Lebens­raum zu erleben.